19. Indie Outpost Treffen

Dieses mal erwartet uns eine Knaller-Lineup: Jahrelang haben die Mimimi-Productions an ihrem großen Titel „The Last Tinker“ geschraubt und das Spiel neben PC auch auf Konsole veröffentlicht. Welche Landmarke das mit einer Reihe von Preisen bedachte Spiel für das Münchner Studio bedeutet und was bei der Entwicklung alles schief gelaufen ist, erzählt uns Mitgründer und Geschäftsführer Johannes Roth in seinem Talk. Danach tauchen wir ganz tief ein in VR: Prof. Dr. Marc Erich Latoschik arbeitet seit satten 25 Jahren mit Virtual Reality (ja, das geht!) und hat alle Ups und Downs bis hin zum derzeitigen Hype hautnah miterlebt wie kaum ein anderer. Derzeit hält er den Lehrstuhl für Human-Computer Interaction an der Uni Würzburg inne, an der er für das WS 2016/17 einen neuen Studiengang „Game Engineering“ durchgesetzt hat. In seinem Talk beleuchtet er zentrale VR-Konzepte und zeigt auf was den VR und AR Bereich akut beschäftigt.

Wir sehen uns wie immer im Coworking Nürnberg:

Wann: Donnerstag 14.07.2016 (ics)
Wo: Coworking NürnbergJosephsplatz 8, 90403 Nürnberg

Agenda

19:00 Open Doors
19:20 Who is who
19:30 „The Last Tinker: City of Colors – Shit Happens. In Farbe. Und bunt.“ (Johannes Roth, Mimimi Productions)
20:15 Pause
20:20 „From A(avatars) to Z(ero latency) – Towards enjoyable, helpful, and social multimodal Virtual Realities.“ (Prof. Dr. Marc Erich Latoschik, Universität Würzburg)
21:00 Pizza, Discussion, Beers
Ende ca. 22:30

Please RSVP on Facebook or Meetup!

19:30  The Last Tinker: City of Colors – Shit Happens. In Farbe. Und bunt.

Ein ehrliches Post-Mortem zur Entwicklung des Spiels, das eigentlich nie hätte entstehen sollen. Inklusive aller Aufs und Abs. Achtung, Dauer-Facepalm-Gefahr. (Johannes Roth, Mimimi Productions)

20:20 From A(avatars) to Z(ero latency) – Towards enjoyable, helpful, and social multimodal Virtual Realities.

This talk introduces recent work of Würzburg’s HCI group. We will begin with a discussion of Avatar Technology and how it is useful as an immersive human-computer interface enabling studies of Interpersonal Synchronization (IPS) and the Illusion of Virtual Body Ownership (IVBO). This is followed by a short reflection on the utilization of interactive and immersive systems for therapy and training. As applications of Real-Time Interactive Systems (RIS), such interfaces critically depend on the available simulator technology to provide reusable and timeliness-aware systems controlling latency and jitter, pressing problems for many VR and AR systems. We will see how API-usability is strengthening the software quality of RIS in general and of multimodal VR systems specifically, and what we can expect from today’s operating systems and programming languages in terms of required timeliness given concurrency conditions. Finally, we have a look into computer games, their serious application, and today’s rise and hype of VR games. (Prof. Dr. Marc Erich Latoschik, Universität Würzburg)

Im Coworking werden Getränke zum Verkauf angeboten und weil sie uns so großzügig die Räumlichkeiten zur Verfügung stellen, bitten wir euch, das Coworking zu unterstützen, indem ihr eure Erfrischungen direkt vor Ort kauft. Danke!

Ab Nürnberg Hbf

Parken

Fragen? Hinweise? Vorschläge?

Meldet Euch einfach bei Flo oder Michel