24. Indie Outpost Nürnberg

Nach drei Jahren bricht Outpost-Urgestein Stefan Hofmann nun sein Schweigen ;) Er spricht über sein WIP Spiel “Escape to Antesha” für das er u.a. eine eigene Engine geschrieben hat und plaudert über alle Facetten von Art bis Code fleissig aus dem Nähkästchen.

Wann: Donnerstag 11.05. (ics)
Wo: Coworking NürnbergJosephsplatz 8, 90403 Nürnberg

Agenda

19:00 Open Doors
19:20 Who is who
19:30 Vortrag: “Escape to Antesha – Ein Work in Progress Report” (Stefan Hofmann)
21:30 Pizza, Discussion, Beers
Ende ca. 22:30

Please RSVP on Facebook or Meetup!

19:30 Escape to Antesha – Ein Work in Progress Report

Outpost-Urgestein Stefan Hofmann spricht über sein WIP Spiel “Escape to Antesha” für das er u.a. eine eigene Engine geschrieben hat. Er plaudert über alle Facetten von Art bis Code aus dem Nähkästchen und freut sich auf eure Fragen. (Stefan Hofmann)

Im Coworking werden Getränke zum Verkauf angeboten und weil sie uns so großzügig die Räumlichkeiten zur Verfügung stellen, bitten wir euch, das Coworking zu unterstützen, indem ihr eure Erfrischungen direkt vor Ort kauft. Danke!

Ab Nürnberg Hbf

Parken

Fragen? Hinweise? Vorschläge?

Meldet Euch einfach bei Moritz

2. Indie Outpost Würzburg

Willkommen zum zweiten Indie Outpost Treffen in Würzburg! Nach drei Jahren Outpost in Nürnberg, freuen wir uns, euch endlich auch in Würzburg begrüßen zu dürfen. Mit Unterstützung der Universität Würzburg und des Coworking Würzburg bauen wir ab sofort die Spielentwickler-Community in Würzburg auf – und ihr könnt dabei sein! Kommt einfach zu unserem zweiten Treffen lauscht dem Vortrag über Meaningful Games und diskutiert mit uns, wo die Reise künftig weiter hingehen soll. Alles ist denkbar von Vorträgen zu Game Jams bis hin zu Special Interest Groups zu Themen wie Unity oder VR (oder beidem ;)). Wir freuen uns, wenn ihr die Zukunft des Indie Outpost Würzburg mit uns gestaltet.

Wann: Dienstag 02.05.2017 (ics)
Wo: Coworking Würzburg, Veitshöchheimer Str. 14, 97080 Würzburg

Agenda

19:00 Open Doors
19:20 Vorstellungsrunde
19:30 Vortrag: “Making Meaningful Games” – (Michel Wacker)
20:15 Netzwerken
Ende ca. 22:00

Please RSVP on Facebook or Meetup!

19:30 Vortrag: “Making Meaningful Games”

Ein Spiel charakterisiert sich u.a. dadurch, dass der Spieler in ihnen bedeutsame Entscheidungen treffen kann – “meaningful decisions”. Im Zusammenhang mit Spielen, die neben ihrem Unterhaltungseffekt einen höheren Zweck verfolgen bzw. eine Message versuchen zu vermitteln , wird immer wieder der Begriff “Meaningful Games” verwendet. Am Beispiel von “The Unstoppables” und dem Jobvermittlungssimulator “Like2Be” erläutert Michel, wie sie Botschaften in Spiele verpackt haben und gibt zusätzlich Einblick in den konkrete technische und inhaltliche Aspekte aus der Entwicklung der beiden Projekte. (Michel Wacker, Gentle Troll Entertainment)

23. Indie Outpost Nürnberg

Regulär geht es im März weiter. Diesmal erfahren wir von iFeel Tactile Systems, was sie sich bei ihrer vibrierenden Sitzfläche für Bezug auf Gaming und VR gedacht haben. Ausserdem steht der Outpost diesmal unter dem Motto der Munich Creative Business Week und wir bekommen von Startup.Digital.Nürnberg und dem Klee Center die Getränke und die Pizza spendiert! Wir freuen uns auf euch!

Wann: Donnerstag 09.03. (ics)
Wo: Coworking NürnbergJosephsplatz 8, 90403 Nürnberg

Agenda

19:00 Open Doors
19:20 Who is who
19:30 “Geräusche fühlen – Taktiles Feedback in Games und VR”  (Michael Konrad, iFeel Tactile Systems)
20:00 Testen von taktilen Sitzmatten in Games, offene Diskussion, Pizza & Drinks

Please RSVP on Facebook or Meetup!

Vielen Dank an Startup.Ditigal.Nürnberg und Klee Center Nürnberg

 

 

und

 

 

für Pizza und Getränke!

19:30 “Geräusche fühlen – Taktiles Feedback in Games und VR”

FÜHLEN – oder auch taktiles Feedback – ist das körperliche Eintauchen in Erlebnisse der Gaming-und VR-Welt! Es gibt viele neue Möglichkeiten über taktiles Feedback einen immersiven Mehrwert zu schaffen. Mit dieser dritten Dimension der Empfindung können zum Beispiel Musik, Geräusche, Berührungen, Einschläge, Naturereignisse, Fliehkräfte, räumliche Orientierung real erlebbar gemacht werden. Michael und sein Team haben dafür eine vibrierende taktile Sitzauflage entwickelt, die an die Soundspur gekoppelt werden kann. Was man damit in Games und VR anstellen kann, und was die Jungs von iFeel Tactile Systems noch so vor haben, erzählen sie in diesem Talk. (Michael Konrad, iFeel Tactile Systems)

Im Anschluss könnt ihr die Sitzauflage “probefühlen“ und zusammen mit ihnen Integrationsmöglichkeiten für taktiles Feedback diskutieren.

Im Coworking werden Getränke zum Verkauf angeboten und weil sie uns so großzügig die Räumlichkeiten zur Verfügung stellen, bitten wir euch, das Coworking zu unterstützen, indem ihr eure Erfrischungen direkt vor Ort kauft. Danke!

Ab Nürnberg Hbf

Parken

Fragen? Hinweise? Vorschläge?

Meldet Euch einfach bei Michel

22. Indie Outpost Nürnberg

Wir holen das Januar-Treffen nach und schauen uns an, was ihr so alles im letzten Jahr an Game Jams fabriziert habt. Jeder der ein Game Jam Spiel von sich kurz vorstellen möchte, ist herzlich eingeladen. Schreibt einfach an michel@indieoutpost.org oder kommt vorbei und bringt es einfach mit!

Wann: Montag (!) 06.02. (ics) ACHTUNG: außerordentlicher Termin!
Wo: Coworking NürnbergJosephsplatz 8, 90403 Nürnberg

Agenda

19:00 Open Doors
19:20 Who is who
19:30 “Show & Tell: Game Jam Games – zeigt eure Games!” (Jeder der will!)
21:30 Pizza, Discussion, Beers
Ende ca. 22:30

Please RSVP on Facebook or Meetup!

Im Coworking werden Getränke zum Verkauf angeboten und weil sie uns so großzügig die Räumlichkeiten zur Verfügung stellen, bitten wir euch, das Coworking zu unterstützen, indem ihr eure Erfrischungen direkt vor Ort kauft. Danke!

Ab Nürnberg Hbf

Parken

Fragen? Hinweise? Vorschläge?

Meldet Euch einfach bei Flo oder Michel

1. Indie Outpost Treffen Würzburg

Willkommen zum ersten Indie Outpost Treffen in Würzburg! Nach drei Jahren Outpost in Nürnberg, freuen wir uns, euch endlich auch in Würzburg begrüßen zu dürfen. Mit Unterstützung der Universität Würzburg und des Coworking Würzburg bauen wir ab sofort die Spielentwickler-Community in Würzburg auf – und ihr könnt dabei sein! Kommt einfach zu unserem ersten Treffen und diskutiert mit uns, wo die Reise hingehen soll. Alles ist denkbar von Vorträgen zu Game Jams bis hin zu Special Interest Groups zu Themen wie Unity oder VR (oder beidem ;)). Wir freuen uns, wenn ihr die Zukunft des Indie Outpost Würzburg mit uns gestaltet.

Wann: Donnerstag 02.02.2017 (ics)
Wo: Coworking Würzburg, Veitshöchheimer Str. 14, 97080 Würzburg

Agenda

19:00 Open Doors
19:20 Vorstellungsrunde
19:45 Offene Diskussion: Wohin geht die Reise? Wünsche an eine Gamedev Community in Würzburg
20:30 Show and Tell: Making “The Unstoppables” – (Michel Wacker)
21:15 Ausklang
Ende ca. 22:00

Please RSVP on Facebook or Meetup!

20:30 Show and Tell: Making “The Unstoppables”

Ein spannendes Spiel zu machen, das zeigt welchen Hürden sich Menschen mit einer Behinderung täglich stellen müssen, birgt eine ganze Reihe von Herausforderungen. Besonders dann, wenn die Botschaft aus dem Spielfluss heraus vermittelt werden soll, ohne den Spieler mit dem erhobenen Zeigefinger zu bevormunden oder Inhalte mit einem Quiz dröge abzufragen. Wie Michel und sein Team das Thema spielerisch erfolgreich aufgriffen und vier Freunde mit körperlichen und geistigen Einschränkungen in ein unaufhaltsames Team verwandelten, beleuchtet er in Design und Technik in diesem Vortrag. (Michel Wacker, Gentle Troll Entertainment)

21. Indie Outpost Treffen

Diesmal mit etwas kürzerem Programm und dafür mehr Zeit zum Quatschen. Kommt vorbei! Wir sehen uns wie immer im Coworking Nürnberg:

Wann: Donnerstag 10.11.2016 (ics)
Wo: Coworking NürnbergJosephsplatz 8, 90403 Nürnberg

Agenda

19:00 Open Doors
19:20 Who is who
19:30 “Computational Creativity using Neuronal Networks” (Simon Weis)
20:00 Pizza, Discussion, Beers
Ende ca. 22:30

Please RSVP on Facebook or Meetup!

19:30  Computational Creativity using Neuronal Networks

Simon war im August mit dem Lehrstuhl für theoretische Physik für ein
paar Tage auf einem Retreat zum Thema “Physik des Bewusstseins”. Einer
der großen Themenblöcke war “Neuronale Netze”. Im Rahmen dessen
hat er sich ausführlich mit Computational Creativity beschäftigt und einen Vortrag entwickelt, den er jetzt beim Indie Outpost zum Besten gibt. Wir dürfen gespannt sein, was er für Erkenntnisse zusammengetragen hat. (Simon Weis)

Im Coworking werden Getränke zum Verkauf angeboten und weil sie uns so großzügig die Räumlichkeiten zur Verfügung stellen, bitten wir euch, das Coworking zu unterstützen, indem ihr eure Erfrischungen direkt vor Ort kauft. Danke!

Ab Nürnberg Hbf

Parken

Fragen? Hinweise? Vorschläge?

Meldet Euch einfach bei Flo oder Michel

20. Indie Outpost Treffen

Wie erzeuge ich Sounds in Echtzeit während das Spiel läuft und welches Potential steckt neben all dem Pokémon Go! Hype eigentlich noch so in AR? Diesen Fragen gehen wir bei diesem Treffen auf den Grund. Also schaut vorbei!

Wir sehen uns wie immer im Coworking Nürnberg:

Wann: Donnerstag 08.09.2016 (ics)
Wo: Coworking NürnbergJosephsplatz 8, 90403 Nürnberg

Agenda

19:00 Open Doors
19:20 Who is who
19:30 “Prozedurales Sound Design” (Clemens Diezinger)
20:10 Pause
20:15 “Das Spiel in der Realität – Ein AR Erfahrungsbericht” (Paul Redetzky)
20:45 Pizza, Discussion, Beers
Ende ca. 22:30

Please RSVP on Facebook or Meetup!

19:30  Prozedurales Sound Design

Procedural Sound Design befasst sich mit der Generierung von Klängen über den Prozess, statt über das Produkt, kurz: Die synthetische Klangerzeugung in Echtzeit. Für Videospiele als interaktive und non-lineare Medien ist das Thema besonders interessant.

Während prozedurale Ansätze in Bereichen der Spielphysik oder -grafik bereits Alltag sind, so steckt das prozedurale Sound Design noch in seinen Kinderschuhen. Mit seinem Vortrag über “Procedural Sound Design” möchte Clemens das Thema in das Bewußtsein der Community rücken und einen Überblick über den Forschungsstand und die Vor- und Nachteile besagter Technik geben.
(Clemens Diezinger)

20:15 Das Spiel in der Realität – Ein AR Erfahrungsbericht

Pokémon GO zog weite Kreise in der Landschaft der Games, doch bereits vor Ankündigung von Niantics neuem Titel, machte sich ein kleines Startup aus Bayreuth daran, ein ganz ähnliches Spiel zu entwickeln. Paul arbeitete bei der White Pony GbR als Programmierer und Game Designer daran, den Prototypen für das Spiel “Eosis: Raiders of Dawn” zu entwickeln. Das Ganze benutzte GPS-Koordinaten als Trigger und basierte auch auf der Unity Engine. Mittlerweile ist er aus dem Projekt ausgestiegen und möchte darüber sprechen, welche Schwierigkeiten sie bei der Entwicklung des Prototyps hatten.
Dieser Vortrag (mit anschließender Diskussion) ist ein Erfahrungsbericht, aber auch eine Spekulation darüber was Location basiertes AR bringen könnte. (Paul Redetzky)

Im Coworking werden Getränke zum Verkauf angeboten und weil sie uns so großzügig die Räumlichkeiten zur Verfügung stellen, bitten wir euch, das Coworking zu unterstützen, indem ihr eure Erfrischungen direkt vor Ort kauft. Danke!

Ab Nürnberg Hbf

Parken

Fragen? Hinweise? Vorschläge?

Meldet Euch einfach bei Flo oder Michel

19. Indie Outpost Treffen

Dieses mal erwartet uns eine Knaller-Lineup: Jahrelang haben die Mimimi-Productions an ihrem großen Titel “The Last Tinker” geschraubt und das Spiel neben PC auch auf Konsole veröffentlicht. Welche Landmarke das mit einer Reihe von Preisen bedachte Spiel für das Münchner Studio bedeutet und was bei der Entwicklung alles schief gelaufen ist, erzählt uns Mitgründer und Geschäftsführer Johannes Roth in seinem Talk. Danach tauchen wir ganz tief ein in VR: Prof. Dr. Marc Erich Latoschik arbeitet seit satten 25 Jahren mit Virtual Reality (ja, das geht!) und hat alle Ups und Downs bis hin zum derzeitigen Hype hautnah miterlebt wie kaum ein anderer. Derzeit hält er den Lehrstuhl für Human-Computer Interaction an der Uni Würzburg inne, an der er für das WS 2016/17 einen neuen Studiengang “Game Engineering” durchgesetzt hat. In seinem Talk beleuchtet er zentrale VR-Konzepte und zeigt auf was den VR und AR Bereich akut beschäftigt.

Wir sehen uns wie immer im Coworking Nürnberg:

Wann: Donnerstag 14.07.2016 (ics)
Wo: Coworking NürnbergJosephsplatz 8, 90403 Nürnberg

Agenda

19:00 Open Doors
19:20 Who is who
19:30 “The Last Tinker: City of Colors – Shit Happens. In Farbe. Und bunt.” (Johannes Roth, Mimimi Productions)
20:15 Pause
20:20 “From A(avatars) to Z(ero latency) – Towards enjoyable, helpful, and social multimodal Virtual Realities.” (Prof. Dr. Marc Erich Latoschik, Universität Würzburg)
21:00 Pizza, Discussion, Beers
Ende ca. 22:30

Please RSVP on Facebook or Meetup!

19:30  The Last Tinker: City of Colors – Shit Happens. In Farbe. Und bunt.

Ein ehrliches Post-Mortem zur Entwicklung des Spiels, das eigentlich nie hätte entstehen sollen. Inklusive aller Aufs und Abs. Achtung, Dauer-Facepalm-Gefahr. (Johannes Roth, Mimimi Productions)

20:20 From A(avatars) to Z(ero latency) – Towards enjoyable, helpful, and social multimodal Virtual Realities.

This talk introduces recent work of Würzburg’s HCI group. We will begin with a discussion of Avatar Technology and how it is useful as an immersive human-computer interface enabling studies of Interpersonal Synchronization (IPS) and the Illusion of Virtual Body Ownership (IVBO). This is followed by a short reflection on the utilization of interactive and immersive systems for therapy and training. As applications of Real-Time Interactive Systems (RIS), such interfaces critically depend on the available simulator technology to provide reusable and timeliness-aware systems controlling latency and jitter, pressing problems for many VR and AR systems. We will see how API-usability is strengthening the software quality of RIS in general and of multimodal VR systems specifically, and what we can expect from today’s operating systems and programming languages in terms of required timeliness given concurrency conditions. Finally, we have a look into computer games, their serious application, and today’s rise and hype of VR games. (Prof. Dr. Marc Erich Latoschik, Universität Würzburg)

Im Coworking werden Getränke zum Verkauf angeboten und weil sie uns so großzügig die Räumlichkeiten zur Verfügung stellen, bitten wir euch, das Coworking zu unterstützen, indem ihr eure Erfrischungen direkt vor Ort kauft. Danke!

Ab Nürnberg Hbf

Parken

Fragen? Hinweise? Vorschläge?

Meldet Euch einfach bei Flo oder Michel

18. Indie Outpost Treffen

Lisa Zumblick holt ihren Vortrag zum Thema “Immersion” nach und stellt uns dabei u.a. ihr VR-Projekt “Collect” vor. Danach meldet sich Game Jam Profi Simon Weis mit einem kurzen Vortrag zur Generierung von Namen zurück. Wir sind gespannt und freuen uns auf euch!

Wir sehen uns wie immer im Coworking Nürnberg:

Wann: Donnerstag 12.05.2016 (ics)
Wo: Coworking NürnbergJosephsplatz 8, 90403 Nürnberg

Agenda

19:00 Open Doors
19:20 Who is who
19:30 “Immersion – Erleben und Gestalten virtueller Welten” (Lisa Zumblick, Cykyria)
20:15 Pause
20:20 “Generierung von Namen” (Simon Weis)
20:45 Pizza, Discussion, Beers
Ende ca. 22:30

Please RSVP on Facebook or Meetup!

19:30 Immersion – Erleben und Gestalten virtueller Welten

Der Begriff Immersion wird oft im Zusammenhang mit Computerspielen und VR-Anwendungen verwendet. Dabei ist meist die Erfahrung gemeint, sprichwörtlich in eine andere Welt einzutauchen. Doch was genau ist Immersion? Handelt es sich um einen Zustand oder eine Eigenschaft? Wie kann man Immersion schaffen oder beeinflussen? Lisa hat sich in ihrer Bachelorarbeit „Immersion – Erleben und Gestalten virtueller Welten“ mit diesen Fragen beschäftigt. In ihrem Vortrag erläutert sie, was hinter Immersion steckt und welche Rollen dabei Medium und Mensch spielen. Wie Immersion geschaffen werden kann, veranschaulicht sie dabei anhand ihres VR-Projekts „Collect“ und teilt ihre Erfahrungen bzgl. Erstellung und Verwendung des Projekts auf Events. (Lisa Zumblick, Cykyria)

20:20 Generierung von Namen

An allen Ecken kann man in Spielen Namen gebrauchen. Damit man sich die nicht dauernd selbst ausdenken muss – insbesondere wenn an Game Jams mal wieder die Zeit knapp ist –, hat sich Simon was überlegt, wie man sie generieren kann und berichtet von seinen Erkenntnissen. (Simon Weis)

Im Coworking werden Getränke zum Verkauf angeboten und weil sie uns so großzügig die Räumlichkeiten zur Verfügung stellen, bitten wir euch, das Coworking zu unterstützen, indem ihr eure Erfrischungen direkt vor Ort kauft. Danke!

Ab Nürnberg Hbf

Parken

Fragen? Hinweise? Vorschläge?

Meldet Euch einfach bei Flo oder Michel

17. Indie Outpost Treffen

Diesmal eröffnet Indie Outpost Veteran Lisa Zumblick das Treffen mit einem Vortrag zum Thema “Immersion” und stellt uns dabei u.a. ihr VR-Projekt “Collect” vor. Danach folgt der lang erwartete zweite Vortrag von Frederic Ehmann zum Thema Künstliche Intelligenz. Diesmal: “Lernende Intelligenz”. Wir sind gespannt und freuen uns auf euch!

Wir sehen uns wie immer im Coworking Nürnberg:

Wann: Donnerstag 10.03.2016 (ics)
Wo: Coworking NürnbergJosephsplatz 8, 90403 Nürnberg

Agenda

19:00 Open Doors
19:20 Who is who
19:30 “Immersion – Erleben und Gestalten virtueller Welten” (Lisa Zumblick, Cykyria)
20:15 Pause
21:00 “Lernende Intelligenz” (Frederic Ehmann)
21:45 Pizza, Discussion, Beers
Ende ca. 22:30

Please RSVP on Facebook or Meetup!

19:30 Immersion – Erleben und Gestalten virtueller Welten

Der Begriff Immersion wird oft im Zusammenhang mit Computerspielen und VR-Anwendungen verwendet. Dabei ist meist die Erfahrung gemeint, sprichwörtlich in eine andere Welt einzutauchen. Doch was genau ist Immersion? Handelt es sich um einen Zustand oder eine Eigenschaft? Wie kann man Immersion schaffen oder beeinflussen? Lisa hat sich in ihrer Bachelorarbeit „Immersion – Erleben und Gestalten virtueller Welten“ mit diesen Fragen beschäftigt. In ihrem Vortrag erläutert sie, was hinter Immersion steckt und welche Rollen dabei Medium und Mensch spielen. Wie Immersion geschaffen werden kann, veranschaulicht sie dabei anhand ihres VR-Projekts „Collect“ und teilt ihre Erfahrungen bzgl. Erstellung und Verwendung des Projekts auf Events. (Lisa Zumblick, Cykyria)

21:00 Lernende Intelligenz

Ob als Speedrunninghilfe, als Testhilfe, als Computergegner oder als treuer Begleiter, eine lernende Intelligenz hat viele Anwendungsmöglichkeiten in der Entwicklung von Computerspielen. In seinem zweiten Vortrag zum Thema “Künstliche Intelligenz” geht Frederic auf das automatische Erhalten, Umformen und Anwenden von Wissen durch einen computergesteuerten Spieler ein. Diese erlauben das automatische Explorieren von Levels, die Anwendung von Gelerntem im gleichen Level und das Übertragen von Wissen von Level zu Level. Auch diesmal gibt es wieder einige visuelle Beispiele, was man dabei beachten sollte, sowie konkrete Beispiele für die praktische Umsetzung. (Frederic Ehmann)

Im Coworking werden Getränke zum Verkauf angeboten und weil sie uns so großzügig die Räumlichkeiten zur Verfügung stellen, bitten wir euch, das Coworking zu unterstützen, indem ihr eure Erfrischungen direkt vor Ort kauft. Danke!

Ab Nürnberg Hbf

Parken

Fragen? Hinweise? Vorschläge?

Meldet Euch einfach bei Flo oder Michel

16. Indie Outpost Treffen

Uuuuund wir sind wieder zurück! Nach einer spontanen und eher unfreiwilligen Pause im September (wegen akutem Vortragsmangel) sind wir im November wie gewohnt am Start und das mit einem randvollen spannenden Programm: Wir eröffnen den Abend mit zwei kleinen Tech-Pitches von je 10 Minuten Länge: Alexander Gödde und Oliver Schönleben stellen uns ihre jeweiligen Produkte vor, erklären uns, wie sie in der Spieleindustrie eingesetzt werden können. Im Anschluss freuen wir uns, das Team von Fairytale Distillery aus München ein weiteres Mal bei uns Willkommen zu heißen. Sebastian Dorda erzählt uns über ihre Game Jam Erfahrungen mit Intel’s RealSense. Den krönenden Abschluss liefern uns Jana Reinhardt und Ludwig Hanisch mit einem Sound-lastigen Talk darüber, wie die Musikkulisse für die Indie Spiele von Rat King, Halle, entwickelt wurde. Klingt spannend? Wird’s auch!

Wir sehen uns wie immer im Coworking Nürnberg:

Wann: Donnerstag 12.11.2015 (ics)
Wo: Coworking NürnbergJosephsplatz 8, 90403 Nürnberg

Agenda

19:00 Open Doors
19:20 Who is who
19:30 Pitch: “Crossbar.io – Connectivity from the IoT to Games” (Alexander Gödde, Tavendo)
19:45 Pitch: “10tap — Multitouch mit 10 Fingern” (Oliver Schönleben, 10Tap)
20:00 “Intel RealSense and Unity 5” (Sebastian DordaFairytale Distillery)
20:45 Pause
21:15 “So entsteht Musik für Spiele” (Ludwig Hanisch, Jana ReinhardtRat King)
22:00 Pizza, Discussion, Beers
Ende ca. 22:30

Please RSVP on Facebook or Meetup!

20:00 Intel RealSense and Unity 5

Intel’s RealSense is a close-range camera system & software SDK that enables face tracking, gesture recognition, voice recognition and a ton of other features that can be used for game input & feedback on a PC or laptop. The team at Fairytale Distillery has been invited by Intel to give the system a try and so they ran a 24-hour game jam using Unity 5 and the SDK to see what’s possible. The game created during the jam is called “Space Mechanics” – it’s a whimsical, two-player “space station repair simulator” inspired by Surgeon Simulator but way less polished. Join Sebi in this talk and learn about their first RealSense experience. (Sebastian DordaFairytale Distillery)
(Talk will be in EN or DE depending on audience)

21:15 So entsteht Musik für Spiele

Friedrich Hanisch und Jana Reinhardt, aka Rat King, arbeiten seit dem Studium gemeinsam an Games. Mit an Bord ist auch Friedrichs Bruder Ludwig, der für das Team die Musik beisteuert und Spiele wie “Über Leben und Sterben” bis hin zu ihrem Explorationspuzzler “TRI” und dem neusten Projekt “The Power of Love” vertont.
Jana und Ludwig wollen euch einen Einblick in die Zusammenarbeit geben und wie sie als Spieleentwickler mit dem Maler und Musiker kommunizieren. Was liefern die Spieleentwickler damit die Musik am Ende so klingt, wie es sich das Team vorstellt? Was ist Ludwigs Stil und wie arbeitet er? (Ludwig Hanisch, Jana ReinhardtRat King)

Im Coworking werden Getränke zum Verkauf angeboten und weil sie uns so großzügig die Räumlichkeiten zur Verfügung stellen, bitten wir euch, das Coworking zu unterstützen, indem ihr eure Erfrischungen direkt vor Ort kauft. Danke!

Ab Nürnberg Hbf

Parken

Fragen? Hinweise? Vorschläge?

Meldet Euch einfach bei Flo oder Michel

15. Indie Outpost Treffen

Diesmal haben wir Dr. Sebastian von Mammen von der Uni Augsburg zu Gast, der sich in seinem Vortrag mit Serious und Educational Games beschäftigt und über Chancen für Indie Entwickler in diesem Markt reflektiert. Danach erläutert uns Frederic Ehmann, wie man mit einfachen Regeln einer Künstlichen Intelligenz das Laufen beibringt und was zu tun ist, wenn es kniffliger wird.

Wir sehen uns wie immer im Coworking Nürnberg:

Wann: Donnerstag 09.07.2015 (ics)
Wo: Coworking NürnbergJosephsplatz 8, 90403 Nürnberg

Agenda

19:00 Open Doors
19:20 Who is who
19:30 “Serious but fun games” (Dr. Sebastian von Mammen, Uni Augsburg)
20:15 Pause
20:45 Regeln für künstliche Intelligenz” (Frederic Ehmann)
21:30 Pizza, Discussion, Beers
Ende ca. 22:30

Please RSVP on Facebook or Meetup!

19:30 Serious but fun games

In diesem Talk beschäftigt sich Dr. Sebastian von Mammen mit der die Entwicklung von Indie Titeln im aufstrebenden Markt von Serious und Educational Games. Neben der Präsentation von Spielen wie “The Digial Aquarist” oder “Drink & Drive”, an denen er mitgewirkt hat, wird er insbesondere auf die Chancen und Herausforderungen für Indie Entwickler im Bereich Serious und Educational Games eingehen. (Dr. Sebastian von Mammen, Uni Augsburg)

20:45 Regeln für künstliche Intelligenz

Wie kann eine KI den zufällig generierten Level eines Plattformers wie ein Mensch spielen? Ein regelbasiertes System mit dynamischen Prioritätszuweisungen und einfachen Regeln wie “Bewege dich rechts” und “Spring am Rande eines Objektes” liefern bereits gute Ergebnisse. Doch was wenn diese Regeln nicht genügen? Wie findet man neue Wege, wenn der Charakter steckenbleibt? Wie können schadende Objekte umgangen werden? Was gibt es für Performanzprobleme dabei? Mit all diesen Fragen hat sich Frederic Ehmann beschäftigt und präsentiert uns seine Erkenntnisse in diesem Talk. (Frederic Ehmann)

Im Coworking werden Getränke zum Verkauf angeboten und weil sie uns so großzügig die Räumlichkeiten zur Verfügung stellen, bitten wir euch, das Coworking zu unterstützen, indem ihr eure Erfrischungen direkt vor Ort kauft. Danke!

Ab Nürnberg Hbf

Parken

Fragen? Hinweise? Vorschläge?

Meldet Euch einfach bei Flo oder Michel

14. Indie Outpost Treffen

ACHTUNG: Da unser nächstes Treffen auf den Feiertag Christi Himmelfahrt fallen würde, haben wir das Treffen einen Tag vorverlegt auf Mittwoch den 13. Mai!

Diesmal dreht sich alles um Unity und die Unreal Engine: Icebird Studios aus München berichten uns von ihrem Tactical Multiplayer Survival Game “Submerge“, wie sie nach vielen Prototypen in Unity letztendlich auf die Unreal Engine gewechselt sind und ob sich dieser Wechsel rückblickend gelohnt hat. Im Anschluss berichtet Gentle Troll Entertainment aus Würzburg von ihrem Einstieg in die Entwicklung mit Unity, von Hürden und positiven Überraschungen während der Entstehung des 2D Adventure Spiels “The Unstoppables” für iOS und Android.

Wir hoffen euch zahlreich im Coworking Nürnberg begrüßen zu dürfen:

Wann: Mittwoch 13.05.2015 (ics) (ACHTUNG: Ausserplanmässig!)
Wo: Coworking NürnbergJosephsplatz 8, 90403 Nürnberg

Agenda

19:00 Open Doors
19:20 Who is who
19:30 “Beyond Unity: Multiplayer Game Development mit Unreal 4” (Lukas Lang, Icebird Studios)
20:15 Projektvorstellungen “JOSEPHS” und “groogde”
20:30 Pause
21:00 “The Unstoppables – Ein Kaltstart in Unity” (Julien Busson, Michel Wacker, Gentle Troll)
21:45 Pizza, Discussion, Beers
Ende ca. 22:30

Please RSVP on Facebook or Meetup!

19:30 Beyond Unity: Multiplayer Game Development mit Unreal 4

Eine ganze Reihe von Unity-basierten Prototypen hat Entwicklerstudio Aesir Interactive schon für seine herausfordernde Eigenproduktion, das Tactical Multiplayer Survival Game “Submerge“, erstellt. Mit der Gründung von Icebird Studios vor sechs Monaten, einem Joint Venture mit den Bit Barons, entschied sich das Team, für die Entwicklung der Release-Version Unity zurückzulassen und voll auf die Unreal Engine 4 zu setzen. Wie man ein Multiplayer Game in Unreal entwickelt, was die Gründe für diesen großen Schritt waren und warum sie es heute als die beste Entscheidung überhaupt beschreiben, berichtet uns Lukas in diesem Talk. (Lukas Lang, CTO Icebird Studios)

20:45 The Unstoppables – Ein Kaltstart in Unity

Wenn man ein Spiel für mobile machen möchte, liegt der Griff zur mächtigen Middleware Unity sehr nahe, insbesondere, wenn HTML5 Technologie sich noch schwer tut, die gestellten Qualitätsansprüche zu erfüllen. Wäre da nicht der hohe Einarbeitungsaufwand, denn eins ist schnell klar: In Unity entwickelt es sich anders als in HTML5 oder Flash. Dennoch haben sich Julien und Michel mit ihrem aktuellen Projekt, dem 2D Adventure Game “The Unstoppables“, ins kalte Wasser gestürzt und in den vergangenen sechs Monaten trotz einiger Fallstricke das Entwickeln mit Unity für sich entdeckt. Dieser Talk nimmt euch mit auf die Reise vom Haare raufen bis zum Licht am Ende des Tunnels. (Julien Busson, Michel Wacker, Gentle Troll Entertainment)

Im Coworking werden Getränke zum Verkauf angeboten und weil sie uns so großzügig die Räumlichkeiten zur Verfügung stellen, bitten wir euch, das Coworking zu unterstützen, indem ihr eure Erfrischungen direkt vor Ort kauft. Danke!

Ab Nürnberg Hbf

Parken

Fragen? Hinweise? Vorschläge?

Meldet Euch einfach bei Flo oder Michel

13. Indie Outpost Treffen

Besser spät als nie: Diesmal haben wir Tino von daogames zu Gast, der über die Erfahrungen bei der Entwicklung eines Multiplayer Games während einer Gam Jam erzählen und Christian Dickert, der uns eine Einführung in Produktmanagement am Beispiel einiger deutscher Indies gibt.

Wir freuen uns euch, wie immer, im Coworking Nürnberg begrüßen zu dürfen:

Wann: Donnerstag 12.03.2015 (ics)
Wo: Coworking NürnbergJosephsplatz 8, 90403 Nürnberg

Agenda

19:00 Open Doors
19:30 “From zero to many – Ein Mobile-Multiplayer-Game in 48 Stunden” (Tino Breddin)
20:15 Pause
20:30 “Produktmanagement – Eine Einführung mit Praxisbeispielen” (Christian Dickert)
21:15 Pizza, Discussion, Beers
Ende ca. 22:30

Please RSVP on Facebook or Meetup!

19:30  From zero to many: Ein Mobile-Multiplayer-Game in 48 Stunden

Dieser Talk wird aufzeigen warum Game Jams eine wichtige „Spielwiese“ sind um neue Dinge auszuprobieren und schwierig erscheinende Probleme zu lösen. Dabei wird der Talk am Beispiel eines kürzlich durchgeführten Game Jams, die Teilnehmer durch den Prozess der Entwicklung eines Spiels mit core multipler logic in einem Game Jam führen.

 (Tino Breddin, daogames)

20:30 Produktmanagement – Eine Einführung mit Praxisbeispielen

Von der Idee zum erfolgreichen Spiel – wie können Spieleentwickler hier in Deutschland ihre Ideen in fertige Produkte umsetzen, die den internationalen Vergleich nicht scheuen müssen und genauso erfolgreich sein können? Woran hakt es? Und wo liegen unsere besonderen Stärken? Viele Spiele made in Germany sind in den letzten Monaten auf den Markt gekommen. Welche Antworten haben ihre Entwickler auf diese Fragen gefunden und wie ist es ihnen damit ergangen? Anhand einer Auswahl von PC Indie Games versuche ich euch darauf ein paar Antworten zu geben. (Christian Dickert)

Im Coworking werden Getränke zum Verkauf angeboten und weil sie uns so großzügig die Räumlichkeiten zur Verfügung stellen, bitten wir euch, das Coworking zu unterstützen, indem ihr eure Erfrischungen direkt vor Ort kauft. Danke!

Ab Nürnberg Hbf

Parken

Fragen? Hinweise? Vorschläge?

Meldet Euch einfach bei Flo oder Michel

12. Indie Outpost Treffen

ACHTUNG: Diesmal treffen wir uns ausserplanmässig an einem Mittwoch später im Januar, damit ihr euch von den Feiertagen erholen könnt :)

Dieses Mal haben wir Matthias Rudy von der CipSoft GmbH zu Gast und nimmt uns mit auf CipSofts Suche nach dem Anschluss-Erfolg zu ihrem Erstlingswerk dem MMORPG Tibia, das seit über 18 Jahren am Netz ist. Für den zweiten Vortrag haben wir wenn alles rund läuft einen Gast aus Kanada, Alex Namir. Sobald wir seinen Talk bestätigt haben, bringen wir hier nähere Details.

Wir freuen uns euch, wie immer, im Coworking Nürnberg begrüßen zu dürfen:

Wann: Mittwoch (!) 21.01.2015 (ics) (ACHTUNG Treffen ausserhalb des regulären Rhythmus!)
Wo: Coworking NürnbergJosephsplatz 8, 90403 Nürnberg

Agenda

19:00 Open Doors
19:30 “Von vielen Ideen zu einem Produkt – der Innovationsprozess bei CipSoft” (Matthias Rudy)
20:15 Pause
20:30 “Player Psychology 101” (Alex Namir)
21:15 Pizza, Discussion, Beers
Ende ca. 22:30

Please RSVP on Facebook or Meetup!

19:30  Von vielen Ideen zu einem Produkt – der Innovationsprozess bei CipSoft

CipSoft ist ein unabhängiger Spieleentwickler aus Regensburg, der unter anderem das 18 Jahre alte Fantasy MMORPG Tibia betreibt. Obwohl Tibia finanziell weiterhin sehr erfolgreich ist, wird im Unternehmen bereits seit Jahren nach einem weiteren Standbein in Form eines Online-Spiels gesucht. Der Vortrag beschreibt, wie diese Suche bisher betrieben wurde und was dabei funktioniert hat – und was nicht. Zudem wird der aktuelle Innovationsprozess basierend auf einem Stage-Gate-Modell mit festen Teams erläutert. (Matthias Rudy, CipSoft GmbH)

20:30 Player Psychology 101

Can fun be designed? Yes! In this talk, you will be introduced the fundamentals of player motivation from behaviorism to cognitivism, synthesized and simplified for game makers who care about their players. We will clarify terms such as extrinsic and intrinsic motivation and review the flow theory. What makes games so immersive? Come and learn how neuroscience can help us design fun in games. (Alex Namir, Playata GmbH)
Presentation on Dropbox (Videos not supported in Slideshare)

Im Coworking werden Getränke zum Verkauf angeboten und weil sie uns so großzügig die Räumlichkeiten zur Verfügung stellen, bitten wir euch, das Coworking zu unterstützen, indem ihr eure Erfrischungen direkt vor Ort kauft. Danke!

Ab Nürnberg Hbf

Parken

Fragen? Hinweise? Vorschläge?

Meldet Euch einfach bei Flo oder Michel

11. Indie Outpost Treffen

Dieses Mal begrüßen wir Marco Busse von der European Games Group und Robin Kocaurek von Klonk Games. Beide sitzen in München und beschäftigen sich mit komplett unterschiedlichen Themen:

Während Marco uns in die Geheimnisse der Free2Play-Monetarisierung einweiht, erzählt uns Robin, wie er und seine Freunde Klonk Games auf die Beine gestellt haben und was es mit ihrem Einstandsprojekt dem FFF-unterstützten Spiel “Mercury Shift 3D” auf sich hat.

Wir freuen uns euch wie immer im Coworking Nürnberg begrüßen zu dürfen:

Wann: Donnerstag 13.11.2013 (ics)
Wo: Coworking NürnbergJosephsplatz 8, 90403 Nürnberg

Agenda

19:00 Open Doors
19:30 “Zehn Freunde müsst ihr sein – Gründung eines Game Studios” (Robin Kocaurek)
20:15 Pause
20:30 “Monetarisierung in Free2Play Games” (Marco Busse)
21:15 Pizza, Discussion, Beers
Ende ca. 22:30

Please RSVP on Facebook or Meetup!

19:30 Zehn Freunde müsst ihr sein  Gründung eines Game Studios

Ein Post Mortem von den Entscheidungen, die sie dort hin gebracht haben wo sie jetzt sind: Zehn Mann, ein Studio mit dem ambitionierten Game Projekt “Mercury Shift 3D”. Ihr ganz persönliches Abenteuer “Firmengründung in der Gamesbranche”, erzählt von Robin Kocaurek, Klonk Games.

20:30 Monetarisierung in Free2Play Games

Warum spielen Franzosen mittwochs mehr, wie viele Buttons braucht ein Payment Screen, und was kostet eigentlich ein Spieler? In diesem Talk widmet sich Marco den kleinen und großen Fragen der Monetarisierung, erklärt die Basic KPI’s (Key Performance Indicators) und ihre Anwendung, gibt Einblicke in die Wachstums- und Monetarisierungsstrategien erfolgreicher Free2Play Games und teilt seine Erfahrungen mit Unterschieden und Tücken in verschiedenen Märkten weltweit.
(Marco Busse, European Games Group)

Im Coworking werden Getränke zum Verkauf angeboten und weil sie uns so großzügig die Räumlichkeiten zur Verfügung stellen, bitten wir euch, das Coworking zu unterstützen, indem ihr eure Erfrischungen direkt vor Ort kauft. Danke!

Ab Nürnberg Hbf

Parken

Fragen? Hinweise? Vorschläge?

Meldet Euch einfach bei Flo oder Michel

10. Indie Outpost Treffen

Der Sommer ist dabei sich zu verabschieden, da kann man guten Gewissens wieder etwas mehr Zeit drinne verbringen – und sich coole Talks zu Spieleentwicklung reinfahren! :)

Diesmal erklärt uns Sascha Wagentrotz, CEO des Frankfurter Game-Startups “Blazing Badger”, wie man einen AI-Director konzipiert, der den Schwierigkeitsgrad des Spiels an das Niveau des Spielers anpasst. Im Anschluss zeigt uns dann Gottfried Hofmann von “Blenderdiplom” was die in Blender integrierte Render-Engine, Cycles, so alles drauf hat.

Also wir sehen uns:

Wann: Donnerstag 11.09.2013 (ics)
Wo: Coworking NürnbergJosephsplatz 8, 90403 Nürnberg

Agenda

19:00 Open Doors
19:30 “Keep your game in the fun zone – Design eines AI-Directors” (Sascha Wagentrotz)
20:15 Pause
20:30 “Blender: Baking mit Cycles” (Gottfried Hofmann)
21:15 Pizza, Discussion, Beers
Ende ca. 22:30

Please RSVP on Facebook or Meetup!

19:30 Keep your game in the fun zone – Design eines AI-Directors

Das Balancing eines Spiels ist eine große Herausforderung, insbesondere wenn es gilt, Spieler auf unterschiedlichen Niveaus gleichermaßen abzuholen und im Flow-Kanal zu halten. Dabei spielt die automatische Anpassung des Schwierigkeitsgrades eine zentrale Rolle. An dieser Stelle kommt das Konzept des AI-Directors ins Spiel, welcher erlaubt die Balance zentral zu steuern und dynamisch an das Spielerverhalten anzupassen. Wie dieses Konzept konkret umgesetzt wird und sich auf das eigene Spiel übertragen lässt, erklärt Sascha in diesem Talk. (Sascha WagentrotzBlazing Badger)

20:30 Blender: Baking mit Cycles

Die in Blender integrierte Render-Engine, Cycles, ermöglicht nicht nur photorealistische Darstellungen sondern auch das Backen der Shading-Informationen in Texturen. Dabei wird neben moderner Pathtracing-Technlogie auch die Open Shading Language (OSL) unterstützt. Gottfried von der Nürnberger Blender User Group gibt uns in diesem Talk eine kurze Einführung in Cycles und erläutert, wie Blender damit zu einer echten Alternative zu Autodesk Beast wird. (Gottfried HofmannBlenderdiplom)

Im Coworking werden Getränke zum Verkauf angeboten und weil sie uns so großzügig die Räumlichkeiten zur Verfügung stellen, bitten wir euch, das Coworking zu unterstützen, indem ihr eure Erfrischungen direkt vor Ort kauft. Danke!

Ab Nürnberg Hbf

Parken

Fragen? Hinweise? Vorschläge?

Meldet Euch einfach bei Flo oder Michel

[Update 29.9.2014: Slides der Vorträge hinzugefügt]

9. Indie Outpost Treffen

An diesem sommerlichen Treffen zwischen Fußball-WM und Ferienstimmung haben wir nur einen Vortrag im Programm: Michel teilt seine intensiven Erfahrungen mit Phaser, seinem persönlichen HTML5-Game-Framwork-Favoriten (was ein Wort!). Seit Anfang des Jahres hat er intensiv damit gearbeitet und in der Zwischenzeit Phaser-Spiele ins Web, App Store, Play Store und sogar auf ein spezielles Setup mit Beamer und 27″ Touch-Screen für die Landesgartenschau in Deggendorf gebracht.

Wann: Donnerstag 10.07.2013 (ics)
Wo: Coworking NürnbergJosephsplatz 8, 90403 Nürnberg

Agenda

19:00 Open Doors
19:30 “Making HTML5 Games with Phaser” (Michel Wacker)
20:30 Pizza, Discussion, Beers
Ende ca. 22:30

19:30 Making HTML5 Games with Phaser

Im Dschungel der HTML5 Game Engines hat sich ein Framework in den letzten Monaten tapfer nach oben gekämpft: Phaser ist die HTML5-Reincarnation der populären Flash-Engine Flixel, wurde für die Entwicklung von 2D Mobile-Web-Games optimiert und bietet neben WebGL und Canvas Support alles von TileMaps bis hin zu drei (!) plugbaren Physics-Systemen was sich ein Spiele-Entwickler wünschen kann. Michel geht in seinem Talk auf die einzelnen Facetten des OpenSource Frameworks ein, teilt Erfahrungen aus der Produktion seiner aktuellen Spiele für Desktop, mobile Web und App Stores und erklärt, warum Phaser seinen vorherigen Favoriten ImpactJS so einfach vom Thron stoßen konnte. (Michel Wacker)

[UPDATE 15.07.2014]


Im Coworking werden Getränke zum Verkauf angeboten und weil sie uns so großzügig die Räumlichkeiten zur Verfügung stellen, bitten wir euch, das Coworking zu unterstützen, indem ihr eure Erfrischungen direkt vor Ort kauft. Danke!

Ab Nürnberg Hbf

Parken

Fragen? Hinweise? Vorschläge?

Meldet Euch einfach bei Flo oder Michel

8. Treffen im Coworking Nürnberg

Endlich haben wir es geschafft und konnten die beiden Münchner Vollzeit-Indies Alexander Zacherl und Sebastian Dorda von der frisch gegründeten Fairytale-Distillery überreden uns einen kleinen Teil ihres “Runways” abzutreten um nach Nürnberg zu kommen und uns von ihren bisherigen Erfahrungen mit der Entwicklung ihres Sandbox MMO’s “Das Tal” zu berichten. Im Anschluss teilt Michel seine intensiven Erfahrungen mit Phaser, seinem persönlichen HTML5-Game-Framwork-Favoriten (was ein Wort!), und zeigt, was er damit seit Anfang des Jahres so alles gebastelt hat.

ACHTUNG: Der Phaser Vortrag wurde auf den 10.7. verschoben. Statt dessen werden wir eine Oculus Rift vor Ort haben, die man begutachten kann und es bleibt endlich mal die oft gewünschte Zeit um sich etwas mehr mit anderen Outpostern auszutauschen. Wir freuen uns auf Euch!

Wann: 08.05.2013 (ics)
Wo: Coworking NürnbergJosephsplatz 8, 90403 Nürnberg

Agenda

19:00 Open Doors
19:30 “MMO Pre-Production & Projection Mapping” (Alexander Zacherl und Sebastian Dorda)
20:30 Oculus Rift begutachten / Quatschen
Ende ca. 22:30

19:30 MMO Pre-Production & Projection Mapping

Sebi und Alex haben über ein Jahr mit der Pre-Production ihres Sandbox-MMOs “Das Tal” verbracht und dabei einiges über Production, Prototyping, Server-Technologie und Art-Pipelines gelernt. Die beiden werden aus ihren Quo-Vadis- und Unity-UG-Talks die spannendsten Teile aussuchen und auf eure Fragen eingehen.
(Alexander Zacherl und Sebastian Dorda, Fairytale Distillery)

[UPDATE 15.07.2014]

Im Coworking werden Getränke zum Verkauf angeboten und weil sie uns so großzügig die Räumlichkeiten zur Verfügung stellen, bitten wir euch, das Coworking zu unterstützen, indem ihr eure Erfrischungen direkt vor Ort kauft. Danke!

Ab Nürnberg Hbf

Parken

Fragen? Hinweise? Vorschläge?

Meldet Euch einfach bei Flo oder Michel

7. Treffen im Coworking Nürnberg

Diesmal holen wir den Vortrag von Roland Weiniger nach, der neben der Initiative Spiel+ noch ein paar seiner weiteren Netzwerktätigkeiten in und um Nürnberg vorstellt. Danach stellt uns Florian Dechant sein Unity-basierten mobile Game “Tiny Tractor Tales” vor, berichtet von den Erfahrungen, die er aus der Entwicklung gezogen hat und gibt die Verkaufszahlen preis, die ihn selbst überrascht haben. Hier die Details:

Wann: 13.03.2013 (ics)
Wo: Coworking NürnbergJosephsplatz 8, 90403 Nürnberg

Agenda

19:00 Open Doors
19:30 “Metropolregion Nürnberg gamified!” (Roland Weiniger)
20:15 Pause
20:30 Post-Mortem zu “Tiny Tractor Tales” (Florian Dechant)
21:30 Ausklang bis ca. 22:30

19:30 Metropolregion Nürnberg gamified!

Die Basis für Spieleentwickler verbreitern, möchte das Nürnberger Netzwerk für Spiele mit Mehrwert “Spiel+“. Mit Unterstützung des Wirtschaftsreferats aus dem Programm Ideen.kreativ.interaktiv bringt Roland Weiniger als Vorstandsmitglied der SpieleGilde die Bereiche Games, Forschung, Wirtschaft und Gesellschaft an einen Tisch und präsentiert konkrete Möglichkeiten sich zu beteiligen.

20:30 Post-Mortem zu “Tiny Tractor Tales”

Wer kauft die eigentlich diese auf der Spielepyramide liegenden, von Hardcore-Zockern belächelten, Landwirtschafts-, Forstwirtschafts-, Irgenwas-Simulatoren? Auch Florian Dechant kann diese Frage nur im Ansatz beantworten. Jedoch hat er am eigenem Spiel erlebt, dass die Kaufkraft der Zielgruppe dieser Spiele nicht zu unterschätzen ist. In seinem Vortrag erzählt er uns die Geschichte von einem Vater, der “mal schnell” ein Spiel für seinen Sohn in Unity entwickeln wollte und wie es dazu kam, dass dieses Spiel mittlerweile auf über 25-tausend Androiden und Apfel Produkten installiert ist.

Im Coworking werden Getränke zum Verkauf angeboten und weil sie uns so großzügig die Räumlichkeiten zur Verfügung stellen, bitten wir euch, das Coworking zu unterstützen, indem ihr eure Erfrischungen direkt vor Ort kauft. Danke!

Ab Nürnberg Hbf

Parken

Fragen? Hinweise? Vorschläge?

Meldet Euch einfach bei Flo oder Michel

6. Treffen im Coworking Nürnberg

So, wir holen das Treffen vom 09.01. nach, allerdings mit zwei neuen Vorträgen. Diesmal erfahrt ihr von Simon, wie ihr eure Spiele noch intensiver und mitreißender gestalteten könnt und Moritz berichtet über die Entwicklung von Samurai Rebellion bis zum erfolgreichen Lizenzverkauf über Flash-Game-License.

Wann: 13.02.2013 (ics)
Wo: Coworking NürnbergJosephsplatz 8, 90403 Nürnberg

Agenda

19:00 Open Doors
19:30 “Juice up your game feel!” (Simon Weis)
20:15 Pause
20:30 Post-Mortem zu “Samurai Rebellion” (Moritz Krohn)
21:30 Ausklang bis ca. 22:30

19:30 Juice up your game feel!

Einige Spiele fühlen sich optisch, akustisch und responsiv besser an, als andere – und machen deshalb auch mehr Spass. Dieser Eindruck wird mit dem Begriff “juicy” beschrieben.
Simon zeigt in diesem Vortrag an konkreten, einfach umzusetzenden Beispielen, wie ein paar “saftige” Zutaten aus einem funktionalen, trockenen Spiel ein lebendiges Erlebnis machen.
(Simon Weis)

20:30 Post-Mortem zu “Samurai Rebellion”

Das Flash-Strategiespiel “Samurai Rebellion” hat nach über vier Monaten Entwicklung am Ende einen Sponsor gefunden und ist somit endgültig fertig.
Zeit Abschied zu nehmen und den Nachruf zu halten: Von der Entwicklung im Starling-Framework, bis hin zur turbulenten Auktion um die Lizenzrechte  auf Flash-Game-License (und was letztlich dabei raussprang) – Moritz Krohn legt in diesem Vortrag die Entwicklungsgeschichte seines Spiels, das als Bachelor-Arbeit begann, offen, wird es vor der Grablegung noch einmal richtig schön sezieren, hemmungslos aus dem Nähkästchen plaudern und alle eure Fragen beantworten. (Moritz Krohn)

Im Coworking werden Getränke zum Verkauf angeboten und weil sie uns so großzügig die Räumlichkeiten zur Verfügung stellen, bitten wir euch, das Coworking zu unterstützen, indem ihr eure Erfrischungen direkt vor Ort kauft. Danke!

Ab Nürnberg Hbf

Parken

Fragen? Hinweise? Vorschläge?

Meldet Euch einfach bei Flo oder Michel

Weihnachtstreffen mit Open Game Show Room

2013 neigt sich dem Ende zu und bevor wir uns alle unter dem Weihnachtsbaum mit Plätzchen und Kerzen niederlassen, haben wir uns gedacht, machen wir noch einen kleinen Spezialevent, den Ihr gestaltet: Unter dem Motto „Open Game Show Room“ möchten wir Euch am 17.12. ein weiteres Mal in den Coworking Nürnberg einladen. Aber diesmal wird es keine Vorträge geben, sondern jeder, der ein fertiges Spiel oder einen spielbaren Prototypen hat, ist herzlich eingeladen es mitzubringen und zu zeigen.

Das haben wir uns ganz entspannt im Weihnachtsmarkt Modus vorgestellt: Einfach den Laptop mit dem Spiel drauf auf einen der Tische gestellt bzw. das Tablet/Smartphone in der Tasche (Hardware müsst ihr also selbst mitbringen) und dann kann nach ganz lockerer Façon geschaut, gezockt oder einfach nur gequatscht werden. Dazu gibt es Glühwein und Kinderpunsch (gesponsert von der Games/Bavaria, vielen Dank! :)). Für alle „Aussteller“ sicherlich eine gute Gelegenheit, ihr Spiel unter Leute und eine zweite Meinung zu bekommen.

Wer sein Spiel gerne zur Schau stellen möchte, möge sich bitte kurz bei Michel anmelden, damit wir abschätzen können, wie Spiele wir vor Ort haben werden und wie viele Tische wir ggf. benötigen. Bitte nehmt an dieser Stelle zur Kenntnis, dass wir für sämtliche mitgebrachte Hardware keine Haftung übernehmen können.

Wir freuen uns auf Eure Beiträge und auf den gemütlichen Plausch in vorweihnachtlicher Stimmung. Familie und Freunde sind natürlich auch herzlich willkommen genauso wie Plätzchen-Spenden. :)

Wann: 17.12.2013 (ics)
Wo: Coworking NürnbergJosephsplatz 8, 90403 Nürnberg

Agenda

19:00 Open Doors
19:30 Open Game Show Room bis ca. 22:30

Zur Ausstellung angemeldete Spiele

Incyre - The End of October

“The End of October” von Incyre

"Samurai Rebellion" von Moritz Krohn

“Samurai Rebellion” von Moritz Krohn

Logo Stahlholz & Carpe Diem

“Stahlholz” und “Carpe-Diem” von Simon Weis

Logo HeroZero

“HeroZero” von Playata GmbH

Logo OperationX

“OperationX” von Playata GmbH

Logo Coworking Nürnberg
Im Coworking werden Getränke zum Verkauf angeboten und weil sie uns so großzügig die Räumlichkeiten zur Verfügung stellen, bitten wir euch, das Coworking zu unterstützen, indem ihr eure Erfrischungen direkt vor Ort kauft. Danke!

Anreise mit dem Zug

  • Ab Bamberg: IC um 18:07, S-Bahn um 18:12 oder RE um 18:34 (knapp). ca 40 – 57 min
  • Ab Würzburg: RE um 17:42 oder ICE um 18:04 (knapp). ca. 72 bzw. 55 min
  • Ab Regensburg: RE um 17:19 oder ICE um 18:30 (knapp). ca. 67 bzw. 55 min

Ab Nürnberg Hbf

Parken

Fragen? Hinweise? Vorschläge?

Meldet Euch einfach bei Flo oder Michel

5. Treffen im Coworking Nürnberg

Während die Tage auch im schönen Franken immer kürzer werden und uns das garstige Spätherbstwetter das spärliche Tageslicht raubt, versammeln wir uns nach schon fast alter Tradition in den weiten Hallen des Coworking Nürnberg, um uns wärmende Gedanken über unsere Leidenschaft zu machen: Spiele entwickeln.
Da Martin Dechant leiblich unversehrt (Gott sei gelobt!) aus der fernen Metropole an den Ufern der Spree zurück gekehrt ist, nutzen wir diese Fügung, um seinen Geschichten über die Eyetracking Studie in den dunklen Abgründen von “Amnesia: The Dark Descent” zu lauschen.
Als Pilger aus den südlichen Berglanden begrüßen wir zudem Tom Wendel in unserer Mitte, der als Abgesandter der Bayrischen Spieleindustrie das Thema Standortförderung zur allgemeinen Beratschlagung nebst Zuckergebräu und italienischen Flachkuchen auf den Tisch bringt. Also besteigt Eure Gefährte und beehrt uns mit Eurer Anwesenheit, denn die Erinnerungen an diese Versammlung, so versichere ich Euch, werden Euch noch bis zu den heiligen Tagen im Dezember mit Wonne erfüllen.

Wann: 14.11.2013 (ics)
Wo: Coworking NürnbergJosephsplatz 8, 90403 Nürnberg

Agenda

19:00 Open Doors
19:30 “EyeTracking-Studie in Amnesia” (Martin Dechant)
20:15 Pause
20:30 “Standortförderung Bayern” (Tom Wendel)
21:00 Offene Diskussion zum Thema “Standortförderung Bayern”
21:30 Ausklang bis ca. 22:30

19:30 EyeTracking-Studie in Amnesia

Bei einem Experiment wurden 12 Testpersonen von einem EyeTracker aufgezeichnet während sie “Amnesia: The Dark Descent” spielten. Es wurde der Frage nachgegangen, ob sich Änderungen im Blickverhalten während dieses Horror-Spiels erkennbar machen. Martin präsentiert in diesem Vortrag neben der Technik, die hinter einem EyeTracker steckt, die Ergebnisse dieses Experiments. (Martin Dechant)

20:30 Standortförderung Bayern (mit anschließender offener Diskussion)

Wie auch das WERK1 in München ist der Indie Outpost eine Austauschplattform der Bayrischen Spieleindustrie geworden. Da fragt sich Tom Wendel als offizieller Community Manager des WERK1 und der Bayerischen Games Industrie wie wir alle gemeinsam die Zukunft des Spieleentwicklungsstandorts Bayern gestalten wollen und können. Dazu gibt er uns einen kurzen Überblick über den Status quo und freut sich über regen Austausch in der anschließenden offenen Diskussion die sich im Kern um das Thema Standort Förderung drehen soll.

Logo Coworking Nürnberg
Im Coworking werden Getränke zum Verkauf angeboten und weil sie uns so großzügig die Räumlichkeiten zur Verfügung stellen, bitten wir euch, das Coworking zu unterstützen, indem ihr eure Erfrischungen direkt vor Ort kauft. Danke!

Anreise mit dem Zug

  • Ab Bamberg: IC um 18:07, S-Bahn um 18:12 oder RE um 18:34 (knapp). ca 40 – 57 min
  • Ab Würzburg: RE um 17:42 oder ICE um 18:04 (knapp). ca. 72 bzw. 55 min
  • Ab Regensburg: RE um 17:19 oder ICE um 18:30 (knapp). ca. 67 bzw. 55 min

Ab Nürnberg Hbf

Parken

Fragen? Hinweise? Vorschläge?

Meldet Euch einfach bei Flo oder Michel

4. Treffen Followup

Auch am 12. September konnten hatten wir wieder zwei abwechslungsreiche Vorträge vollgepackt mit wertvollen Informationen bei unserem Indie Outpost Treffen. Diesmal gings um den Einsatz von Amazon Web Services und die Entwicklung und Vermarktung des Puzzle-Games “Spellcreepers”. An dieser Stelle noch mal ein herzliches Dankeschön an Mathias Fabian, der sehr kurzfristig mit seinem Vortrag für den erkrankten Andreas Fischer einspringen konnte!

Amazon Web Services

Mathias Fabian zu Amazon Web Services

von Mathias Fabian, Playata GmbH

Postmortem: “Spellcreepers”

Florian Brich zu Spellcreepers

von Florian Brich, NeoBird GmbH

Publikum

First Unity3D Meetup

Unity3D has become a major player in (indie) game development over recent years. With low entry barriers, lots of target platforms and powerful resources like the Asset-Store, it has become increasingly attractive to indie and professional studios alike.

In response to our community’s high interest and to John Donovan’s concrete request, we are herewith setting up a regular (German/English speaking) Unity3D meet up in Franconia, which John generously declared to host. Everyone interested in Unity, whether expert or novice, is invited to join us for our first meet up on Wednesday, September 18th 2013, 7:30pm at the Coworking Space Fürth to discuss a variety of topics such as:

– New features in Unity
– Game production pipelines
– Optimization options
– The Houdini Engine plugin
– Livity, the live coding interface


Use this opportunity to join the conversation and start adding Unity knowledge to your portfolio. It’s a big plus when working in the gaming industry. We’ll discuss dates and locations for future meet ups during the evening. Entry is free as usual, be as always, we ask you to not bring any drinks but buy them from the Coworking staff. If you have any questions, you’re welcome to drop John a line.

If you want to stay up to date with future meet ups and Indie Outpost events, we suggest you subscribe to the Indie Outpost calendar feed, join our Facebook Group or our still very young Meetup group. We’re looking forward to having you on board! :)

4. Treffen im Coworking Nürnberg

Der Herbst kündigt sich langsam an. Da wird’s Zeit sich gemeinsam im Coworking zusammenzukuscheln, über Spiele zu quatschen und sich ein paar Vorträge reinzuziehen. Auf vielfachen Wunsch haben wir die Vorträge auf zwei beschränkt, damit mehr Zeit zum Austausch bleibt. Hier also das Programm für das nächste Treffen:

Wann: 12.09.2013 (ics)
Wo: Coworking NürnbergJosephsplatz 8, 90403 Nürnberg

Agenda

19:00 Open Doors
19:30 1. Vortrag: “Amazon Web Services” (Mathias Fabian)
19:30 1. Vortrag: “Engine Development” (Andreas Fischer) (wird nachgeholt)
20:30 Postmortem: “Spellcreepers” (Florian Brich)
21:30 Ausklang bis ca. 22:30

19:30 Amazon Web Services – Eine kurze Reise durch die Wolke

Mathias Fabian erklärt in diesem Vortrag Cloud-Computing und stellt konkret die Amazon Web Services in ihrem umfangreichen Leistungsspektrum vor. Dabei geht er auf den konkreten Einsatz dieser Technologie für Online-Spiele der Playata GmbH ein und präsentiert wertvolle Lösungsansätze und Erfahrungswerte.

19:30 Engine Development – Environments, Architectures and Designs

Seitdem Wolfenstein 3D im Jahre 1992 von id Software auf den Markt geworfen wurde, liefert sich die Industrie ein Rennen um immer schnellere und flexiblere 3D-Engines. Doch welche Systeme stecken hinter UDK, Id Tec 4 und Frostbite? In diesem Talk zeigt uns Andreas “Vengarioth Darkblade” Fischer Desings verschiedener Komponenten aus großen und kleinen Engines und spricht über Architekturen in denen sie zusammenspielen. Unter anderem geht es um Multithreading, Messaging, Simulationssysteme, Rendering, Asset Management, Networking, UI und User Input Management.

20:30 Postmortem: “Spellcreepers”

Florian Brich von der Nürnberger NeoBird GmbH & Co. KG zeichnet in diesem Postmortem den Weg des F2P-Spieles “Spellcreepers” von der Idee bis zum Release auf Spielaffe nach. Ziel des Ausflugs ist es, euch darüber zu informieren, welche Ansätze funktioniert haben, wo umgearbeitet werden musste und welche Lehren für künftige Projekte daraus gezogen wurden. Einblicke in die Themenfelder Spielgestaltung, Test-Rollouts, Seeding, Affiliate-Partnerschaften, sowie Monetarisierung und Marketing werden im Zusammenhang dargestellt. Denn: Je früher ihr bestimmte Anforderungen beachtet, desto weniger Eier legt ihr euch ins Nest.

Logo Coworking Nürnberg
Im Coworking werden Getränke zum Verkauf angeboten und weil sie uns so großzügig die Räumlichkeiten zur Verfügung stellen, bitten wir euch, das Coworking zu unterstützen, indem ihr eure Erfrischungen direkt vor Ort kauft. Danke!

Anreise mit dem Zug

  • Ab Bamberg: IC um 18:07, S-Bahn um 18:12 oder RE um 18:34 (knapp). ca 40 – 57 min
  • Ab Würzburg: RE um 17:42 oder ICE um 18:04 (knapp). ca. 72 bzw. 55 min
  • Ab Regensburg: RE um 17:19 oder ICE um 18:30 (knapp). ca. 67 bzw. 55 min

Ab Nürnberg Hbf

Parken

Fragen? Hinweise? Vorschläge?

Meldet Euch einfach bei Flo oder Michel

1. Treffen – Coworking Nürnberg

Logo Coworking NürnbergEs ist soweit: Unsere blutjunge Indie Outpost Community trifft sich zum ersten Mal live und in Farbe in Nürnberg. Der Coworking Space Nürnberg war so freundlich, uns einen Raum zur Verfügung zu stellen. Vielen Dank!
Kommt vorbei und schaut rein!

Wann: 07.03.2013 (ics)
Wo: Coworking Nürnberg, Josephsplatz 8, 90403 Nürnberg

Agenda

19:00 Open Doors
19:30 1. Vortrag: “Game Design für Location Based Games” (Michael Sträubig)
20:00 Pause – Bierchen und Quatschen
20:30 2. Vortrag: “HTML5 Spiele entwickeln mit ImpactJS” (Michel Wacker)
21:00 Open End – Bierchen und Quatschen bis ca. 22:00 Uhr

Game Design für Location Based Games

Location based games sind Spiele, die im Freien gespielt werden und dabei die Position der Spieler als Input verwenden, z.B. Can You See Me Now, Mister X Mobile oder Ingress.
Der Talk wirft einen Blick auf besondere Herausforderungen, die sich für das Gamedesign dieser Spiele stellen. (Michael Sträubig)

HTML5 Spiele entwickeln mit ImpactJS

Seitdem HTML5 als der heilige Gral der Web Entwicklung erklärt wurde, werden die Rufe nach Plugin-freien Spielen, die auch auf Tablets laufen sollen, immer lauter. Engines schießen aus dem Boden wie Pilze, aber die wenigsten davon können überzeugen. ImpactJS ist eine der vielversprechenderen und kommt u.a. mit einem mächtigen Level-Editor daher. Wie man Spiele mit ImpactJS entwickelt und wo die Engine und/oder HTML5 an seine Grenzen stößt zeigt dieser Vortrag. (Michel Wacker)




Im Coworking werden Getränke zum Verkauf angeboten und weil sie uns so großzügig die Räumlichkeiten zur Verfügung stellen, bitten wir euch, das Coworking zu unterstützen, indem ihr eure Erfrischungen direkt vor Ort kauft. Danke!

Anreise mit dem Zug

  • Ab Bamberg: IC um 18:07, S-Bahn um 18:12 oder RE um 18:34 (knapp). von 40 bis 57 min
  • Ab Würzburg: ICE um 18:04 oder 18:31 (knapp). ca. 55 min
  • Ab Regensburg: RE um 17:19 oder ICE um 18:30 (knapp). ca. 67 bzw. 55 min

Ab Nürnberg Hbf

Parken

Fragen? Hinweise? Vorschläge?

Meldet Euch einfach bei Flo oder Michel